Jendryschik, M./Pfeifer,U.: Morgendunst und Rechteck-Land

PDFDrucken
Verkaufspreis28,00 €

BESCHREIBUNG

Manfred Jendryschik und Uwe Pfeifer
Morgendunst und Rechteck-Land
Bilder und Miniaturen
Bild-Text-Band

176 S., geb., 160 × 240 mm, Farbabbildungen
ISBN 978-3-96311-719-0

Erschienen: Oktober 2022


Die wesentlichen gesellschaftskritischen Bilder Uwe Pfeifers über ein Halbjahrhundert deutscher Realität hin, vom Neu-Sachlichen bis zum Fantastischen reichend, haben mitunter für heftige öffentliche Debatten gesorgt. Gemälde wie Feierabend, Abgerissener Drache, ein Kompendium zu den Plattenbau-Fassaden von Halle-Neustadt, Zivilisationskopf und die verschiedenen bizarren Tagträume sind zu entlarvenden Metaphern ihrer Zeit geworden und im nationalen Bewusstsein.
Diese einzigartigen (Kunst-)Wirklichkeiten begleitet und hinterfragt Manfred Jendryschik in seinen poetischen, oftmals ironischen Prosa-Miniaturen.

AUTOR

Manfred Jendryschik, geb. 1943 in Dessau, Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in Rostock, Verlagslektor in Halle, freischaffender Schriftsteller. 1990 bis 1996 Kulturdezernent in Dessau, lebt seitdem in Leipzig. Heinrich-Heine-Preis, Händel-Preis des Bezirkes Halle, Kunstpreis der Stadt Halle.

KÜNSTLER

Uwe Pfeifer, geb. 1947 in Halle, 1968 bis 1973 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Tübke, Mayer-Foreyt und Mattheuer, seitdem als Maler/Grafiker Wohnsitz in Halle, ab 1975 Lehrauftrag. Wichtige Reisen in die Mongolei. Neben Ausstellungen im In- und Ausland zwei Einladungen zur Biennale in Venedig. 1984 Kunstpreis der Stadt Halle, 1988 Händelpreis des Bezirks Halle, 1989 Johannes R. Becher-Medaille, 2009 Hallescher Kunstpreis